Proktologie Stuttgart Mitte
Elena Pudel

Slider

Proktologe in Stuttgart (Mitte)
Wissenswertes zur proktologischen Untersuchung

Eine Besonderheit in meiner Tätigkeit als Hausärztin in Stuttgart ist meine proktologische Weiterbildung für die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen im Anal- und Enddarmbereich.

Die Proktologie bezeichnet im Allgemeinen das medizinische Tätigkeitfeld, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms und des Afters befasst. Der Enddarm-Bereich ist nicht selten von verschiedensten Erkrankungen betroffen. Etwa 80% der Erwachsenen leiden einmal in Ihrem Leben unter Störung am Enddarm.

Häufige Erkrankungen sind dabei Hämorrhoidalerkrankungen, Analfissuren oder Schließmuskelschwäche. Trotz andauernder Beschwerden, wie z.B. Schmerzen, Blutungen oder Inkontinenz trauen sich viele der Betroffenen nicht, über die bestehenden Symptome zu sprechen und eine proktologische Behandlung in Anspruch zu nehmen.

Es ist jedoch wichtig, sich trotz der hohen Sensibilität des Areals in die Hände eines erfahrenen Proktologen zu begeben. Die Ursachen einer Enddarmerkrankung können sehr vielfältig sein und sind nicht immer ohne weiteres zu erkennen. Um eine schwerwiegende Erkrankung frühzeitig zu diagnostizieren, sollte hier schnellstmöglich eine proktologische Untersuchung erfolgen.

Die Richtige Diagnose bei Ihrem Proktologen in Stuttgart

Als Proktologe in Stuttgart (Mitte) behandele ich bereits seit Jahren erfolgreich Patienten mit Enddarmerkrankungen. Häufig berichten meine Patienten über eine schwankende Intensität der Beschwerden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass bei unterschiedlichen Erkrankungen des Analkanals ähnliche Symptome auftreten können. Für die Erstellung einer eindeutigen Diagnose ist daher eine eingehende, proktologische Betrachtung des Mastdarms (Rektum) eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden.

Die richtige Untersuchung – Ihr Proktologe in Stuttgart (Mitte)

Die Untersuchung des Rektums erfolgt vor Ort in meiner Praxis in Stuttgart und wird selbstverständlich diskret und im Rahmen professioneller Proktologie mittels Endoskop durchgeführt. Bei dieser sogenannten Rektoskopie können mit Hilfe der endoskopischen Betrachtungsweise zuverlässig Entzündungen, Ausstülpungen, Polypen, Fisteln, Mastdarmkrebs oder Hämorrhoiden erkannt werden. Die Untersuchung dauert ca. 5- 10 min und ist nicht schmerzhaft. Eine Vollnarkose ist nicht notwendig.

Gründe für eine Proktoskopie sind unter anderem anhaltende Beschwerden beim Stuhlgang, Analbluten oder Bluteinschlüsse im Kot.

Die Vorbereitung auf eine Rektoskopie ist deutlich angenehmer als bei der bekannten Darmspiegelung (Koloskopie), da die Gabe eines Abführmittels nicht notwendig ist. Der Patient kann seinen Darm auf natürliche Weise entleeren. Für die Untersuchung erfolgt lediglich eine kurze Reinigung des Enddarms mit Hilfe eines Einlaufs.

Therapien:

Gerne können Sie bei bestehenden Enddarmbeschwerden jederzeit einen persönlichen Beratungs- oder Untersuchungstermin vereinbaren. Kontaktieren Sie uns unter 0711 – 901 147 71 oder nutzen Sie unser Online-Formular. Als Ihr Proktologe in Stuttgart (Mitte) behandeln wir Ihr Anliegen mit höchster Diskretion und Sensibilität.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen