Proktologie Stuttgart Mitte
Elena Pudel

Slider

Analvenenthrombose in Stuttgart (Mitte) –
Proktologische Hilfe

Bei einer Analvenenthrombose handelt es sich um eine Venenverstopfung in der Afterregion. Durch die Verstopfung bildet sich ein schmerzhafter, bläulicher Knoten. Anderes als bei einer echten Thrombose ist diese Art des Blutgerinnsels ungefährlich.

Anders als bei äußeren Hämorrhoiden hat die Analvenenthrombose ihren Ursprung nicht im Gefäßgeflecht des Analkanals des Mastdarms, sondern im Bereich des Afters, häufig am äußeren Rand des Anus. Im Gegensatz zu den Hämorrhoiden ist sie nicht von Schleimhaut, sondern von Haut bedeckt. Neben diesen genannten, charakteristischen Merkmalen ähnelt die Symptomatik jedoch sehr der eines Hämorrhoidalleidens.

Betroffene bemerken die Analthrombose oft auf Grund einer schmerzenden, prallen Vorwölbung in der Afterregion. Diese schimmert bläulich und verursacht ein Spannungsgefühl, begleitet von Juckreiz und einem brennenden Gefühl. Je nach Ausmaß des Gerinnsels kann die Analvenenthrombose eine golfballartige Größe annehmen.

Häufige Ursachen

Ausgelöst wird sie durch eine Drucksteigerung auf den Bauchraum, z.B. bei der Geburt. Weitere Ursachen können feuchtwarmes Wetter, sportliche Belastungen, übermäßiger Konsum von Alkohol und Kaffee, Pressen beim Stuhlgang sowie analer Geschlechtsverkehr oder Eingriffe in der Afterregion sein.

Durch eine eingehende klinische Untersuchung mittels Abtasten kann Ihr Proktologe in Stuttgart (Mitte) eine Analvenenthrombose ohne aufwendiges Verfahren eindeutig und schnell diagnostizieren.

Da es sich bei dieser Art Blutgerinnsel um eine harmlose Variante handelt. Ist eine Behandlung nur dann nötig, wenn die Thrombose auch nach mehreren Wochen nicht von selbst verschwindet oder dem Patienten, z.B. auf Grund der Größe, starke Schmerzen bereitet. Bei leichten Beschwerden reicht in der Regel eine medikamentöse Behandlung mit Schmerzmitteln und Keparinsalbe aus. Es kann vorkommen, dass der Körper das Gerinnsel über eine Blutung selbst entleert. In diesem Fall ist der Infektionsgefahr durch eine ausreichende Analhygiene vorzubeugen.

Bei starken Beschwerden kann eine Analvenenthrombose in Stuttgart (Mitte) ambulant entfernt werden, auch minimalinvasivere Eingriffe wie eine Öffnung des Thrombus sind möglich. Entscheidend für die Vorgehensweise sind vor allem Lage und Größe der Venenverstopfung.

Eine bestehende Analvenenthrombose kann in der Regel ohne größere Komplikationen schnell behandelt werden. Gerne berate ich Sie in Ihrem persönlichen Fall. Für eine telefonische Terminabsprache erreichen Sie meine Stuttgarter Praxis für Proktologie unter 0711 – 901 147 71 oder nutzen Sie unser Online-Formular.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen